Drei-Städte-Weg

Region: 
Saalfeld, Rudolstadt, Bad Blankenburg
Art: 
Rundwanderweg
Verlauf: 
Saalfeld – Rudolstadt – Bad Blankenburg - Saalfeld
Länge: 
52 km
Anspruch: 
mittel
Markierung: 
roter Punkt auf weißem Untergrund

Das Städtedreieck Saalfeld-Rudolstadt-Bad Blankenburg liegt in einem außergewöhnlichen Talkessel, sie werden durch den „Drei-Städte-Weg“ miteinander verbunden. Am Kesselberg erreicht der Wanderweg bei 522m üNN seinen höchsten Punkt, der tiefste Punkt liegt in Rudolstadt an der Saale bei 140 m. Auf dem Turm des Kulm und der Preilipper Kuppe können Sie die schönsten Aussichten genießen.

Sie wandern über wildromantische Wege, an den Sandsteinfelsen der „Volkstädter Riviera" vorbei, oberhalb der 100 m hohen „Bohlenwand" in der Nähe von Saalfeld. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln können Sie den Drei-Städte-Weg an mehreren Punkten erreichen und von dort mit der Wanderung beginnen, empfehlenswert ist es an den Feengrotten zu starten.

Der Wanderweg führt Sie am Steigerhaus, dem Fuchsturm, der Saale vorbei bis Sie schließlich rechts abbiegen und nach Obernitz kommen. Der Aufstieg zur Bohlenwand beginnt nachdem Sie die B85 überquert haben. Entlang der Bohlenwand wandern Sie vorbei an der Schwedenschanze und dem Roten Berg nach Gorndorf. Anschließend überqueren Sie die B 281 und wandern bis zum Abzweig in das Eichtal. Das nächste Ziel ist die Kreuzung „Katze“, diese erreichen Sie nach einem kurzen Anstieg. Bis nach Dorfkulm wandern Sie parallel zur Straße, dann folgt der Aufstieg zum Kulmberghaus.

Auf dem Berg angekommen, sollten Sie den Aussichtspunkt Preilipper Kuppe besichtigen. Von dort gelangen Sie hinunter nach Unterpreilipp, gehen Sie durch den Ort bis zur Saale. Nach etwa 4 km erreichen Sie die „Rudolstädter Riviera" und die Elisabethbrücke. Sie laufen über den Markt der Stadt, zu diesem gelangen Sie nachdem Sie die Saale und Bahnlinie überquert haben. Ein weiteres Highlight der Wanderung ist die Heidecksburg, nach einer Besichtigung geht es weiter entlang des Hainberges nach Mörla. Der Weg führt Sie nach Schaala, zum Schwarzenshof und schließlich nach Zeigerheim. Nachdem Sie hinauf zur Liske und zu Kesselberg gewandert sind gelangen Sie zur Kesselwarte und dem Herberge Pfadfinderzentrum. Sie erreichen die schöne Stadt Bad Blankenburg, indem Sie links abbiegen. An der Stadthalle biegen Sie nach rechts in den Kurpark ab, folgen Sie den Markierungen bis nach Unterwirbach. Von dort gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung, nach Garnsdorf.

Weekend-Spezial

120,00 pro Person im Doppelzimmer
  • Übernachtung in gemütlichen Gästezimmern mit Dusche/WC
  • Sat - TV, Telefon und W-LAN
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Bio-Ecke
  • 2-Gänge Menü mit 2 Hauptgerichten zur Auswahl
  • Freier Eintritt in die Saalfelder Feengrotten
Pauschalangebot buchen

4-Tage-Pauschalangebot

242,00 pro Person im Doppelzimmer
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension
  • Übernachtung in gemütlichen Gästezimmern mit Dusche/WC und Fön
  • Sat - TV, Telefon und WLAN
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Bio-Ecke
  • 4 x  2-Gänge Menü mit 2 Hauptgerichten zur Auswahl
  • Wanderkarte & Tourenvorschläge
  • Freier Eintritt in die Waffensammlung des Schlosses Schwarzburg
Pauschalangebot buchen

7 Tage übernachten, aber nur 6 bezahlen

395,00 pro Person im Doppelzimmer
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
  • Übernachtung in gemütlichen Gästezimmern mit Dusche/WC und Fön
  • Sat - TV, Telefon und WLAN
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Bio-Ecke
  • 7 x 2-Gänge Menü mit 2 Hauptgerichten zur Auswahl
  • Wanderkarte- und Tourenvorschläge
  • Freier Eintritt ins Schloss Heidecksburg in Rudolstadt
  • einschl. Miniaturausstellung auf der Heidecksburg in Rudolstadt
  • Freier Eintritt in die Waffensammlung des Zeughauses Schwarzburg
Pauschalangebot buchen

3 Aktivtage mit dem E-Bike durchs Schwarzatal

228,00 pro Person im Doppelzimmer
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 3 x reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Bio-Ecke
  • 3 x Halbpension als 2-Gänge Menü
  • Fahrad Tourenkarte
  • E-Bikes für 2 Personen
Pauschalangebot buchen

Was unsere Gäste sagen